Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Ähnliche Themen
    Suchen
     
     

    Ergebnisse in:
     


    Rechercher Fortgeschrittene Suche

    Neueste Themen
    » R.I.P. Manni
    Der Piranha Icon_minitimeSa Dez 30, 2023 6:31 am von checker

    » R.i.P. Manfred Wüstefeld
    Der Piranha Icon_minitimeSo Dez 10, 2023 9:07 am von checker

    » R.I.P. Holger
    Der Piranha Icon_minitimeFr Nov 03, 2023 9:33 pm von Andy

    » R.I.P Rudolf HAASE
    Der Piranha Icon_minitimeDo Sep 21, 2023 5:55 am von Andy

    » PAROOKAVILLE 2023 | Finch
    Der Piranha Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:58 am von Andy

    » Festivalfilm - ROCKHARZ 2023
    Der Piranha Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:55 am von Andy

    »  die ärzte
    Der Piranha Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:54 am von Andy

    »  NERVOSA
    Der Piranha Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:50 am von Andy

    »  die ärzte
    Der Piranha Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:48 am von Andy

    Navigation
     Portal
     Index
     Mitglieder
     Profil
     FAQ
     Suchen
    Partner
    free forum
    Februar 2024
    MoDiMiDoFrSaSo
       1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    26272829   

    Kalender Kalender


    Der Piranha

    Nach unten

    Der Piranha Empty Der Piranha

    Beitrag  checker Di Jan 05, 2016 12:30 am

    Piranha war eine US-amerikanische Automobilmarke, die nur 1967 von der A.M.T. Corporation in Phoenix (Arizona) gebaut wurde. Die Gesellschaft stellte sonst Kunststoff-Spielzeugautos her.

    Der Piranha basierte auf dem Chevrolet Corvair, dessen Fahrgestell und Motor er auch hatte. Der Radstand des zweitürigen Coupés betrug 2413 mm, die Gesamtlänge 3988 mm. Hinten eingebaut war ein luftgekühlter Sechszylinder-Boxermotor mit 2687 cm³ Hubraum. In der Normalversion leistete er 140 bhp (103 kW) bei 5200 min−1. Auf Wunsch war aber auch ein Turbolader verfügbar, der für eine Motorleistung von 180 bhp (132 kW) bei 4000 min−1 sorgte.

    Über dieses Fahrgestell war eine sehr aerodynamische GFK-Karosserie gestülpt, die mit Flügeltüren ausgestattet war. Insgesamt entstanden fünf oder sechs der US$ 6000,– teuren Wagen.

    Quelle
    checker
    checker
    Moderator
    Moderator

    Anzahl der Beiträge : 49388
    Anmeldedatum : 03.04.11
    Ort : Braunschweig

    Nach oben Nach unten

    Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten