Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Offenbar neues Leck in Japan-Akw Fukushima

2 verfasser

Nach unten

Offenbar neues Leck in Japan-Akw Fukushima Empty Offenbar neues Leck in Japan-Akw Fukushima

Beitrag  Luziefer-bs1 Fr Apr 01, 2011 10:01 pm

Rikuzentakata — Im havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima ist ein Schacht leck geschlagen, aus dem stark radioaktiv verseuchtes Wasser direkt in den Pazifik fließt. Nach Angaben der Betreiberfirma Tepco versuchten Experten, die etwa 20 Zentimeter breite undichte Stelle mit Zement abzudichten. Die Strahlung des in dem Schacht befindlichen Wassers betrage etwa 1000 Millisievert pro Stunde. An drei Messpunkten etwa 15 Kilometer vor der Küste solle nun die Strahlenbelastung im Meerwasser neu gemessen werden, hieß es. Unterdessen besuchte Regierungschef Naoto Kan erstmals die Katastrophenregion im Nordosten des Landes

Offenbar neues Leck in Japan-Akw Fukushima ALeqM5hj4LhL4zJ3SnAq9mdhPVu7uyU7zg?docId=photo_1301731757918-2-0&size=l

Japans Atomsicherheitsbehörde bestätigte die Tepco-Angaben. Das Unternehmen müsse nun genauer untersuchen, warum sich in dem Schacht überhaupt Wasser angesammelt habe, sagte ein Vertreter. Nach Angaben des Unternehmens wird zudem geprüft, ob es weitere undichte Stellen an einem der vier Unglücksreaktoren von Fukushima 1 gibt. Die Reaktoren waren durch das Erdbeben und den anschließenden Tsunami vom 11. März stark beschädigt worden.

Der Ministerpräsident landete mit einem Militärhubschrauber in der Hafenstadt Rikuzentakata, die durch die Naturgewalten schwer verwüstet wurde. Allein in der 25.000-Einwohner-Stadt in der Präfektur Iwate starben am 11. März etwa tausend Menschen. Mehr als 1200 Menschen gelten als vermisst und sind wahrscheinlich ebenfalls tot.

Die Gesamtzahl der Todesopfer und der Vermissten durch die Katastrophe vor drei Wochen liegt bei über 28.000. Zudem wurden mehrere Atomkraftwerke durch das Beben beschädigt. Äußerst kritisch ist die Situation noch immer im Akw Fukushima. Kan wollte nach dem Besuch in Rikuzentakata in die Provinz Fukushima weiterreisen, um seine Unterstützung für die dort arbeitenden Einsatzkräfte zu zeigen.

Quelle:Copyright © 2011 AFP. Alle Rechte vorbehalten
Luziefer-bs1
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 58
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Offenbar neues Leck in Japan-Akw Fukushima Empty Tepco Mitarbeiter bei der Arbeit

Beitrag  Hot-News-38 Sa Apr 02, 2011 3:07 pm

Offenbar neues Leck in Japan-Akw Fukushima Fukushima278_v-grossgalerie16x9 Rolling Eyes study amen
Hot-News-38
Hot-News-38
Admin

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 01.04.11

http://hotnews38.oyla.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten