Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Der Küchenrat

Nach unten

Der Küchenrat Empty Der Küchenrat

Beitrag  checker Sa Mai 06, 2017 8:46 pm

Einige glauben das vom Der Küchenrat der leitspruch ² viele Köche verderben den Brei " abstammt. Was man sogar an Hand zumindest der Nachkriegsgeschichte nachweisen könnte. Andere dagegen meinen zu wissen, dass gerade im Rathaus so jeder sein eigenes Süppchen kocht und einige ganz schön abngekocht sind.
Wieder andere meinen sogar das der Spruch " jemanden oder Bürger in die Pfanne hauen" auf den Küchenrat zurück zuführen sei.
Wir könnten hier jetzt einige Beispiele geben,lassen es aber mal lieber sein.
Nun bevor hier wieder Bildungsbürger 2.0 sich etwas zusammen spinnen und allesa in einen Topf werfen, klären wir das mal hier.
Dazu folgendes:

Der Küchenrat in Braunschweig, seit 1614 als Enger Rat bezeichnet[1], war ein ständiger Ausschuss des Gemeinen Rates, der im Rahmen der neuen Verfassung nach der „Großen Schicht“ 1386 eingeführt worden war.[2]

Der Gemeine Rat bestand aus 103 Personen und war damit für reguläre Verwaltungsaufgaben zu groß. Man entschied sich somit aus den Mitgliedern des Gemeinen Rates den „Küchenrat“ zu bilden, der eine Ratsperiode im Amt blieb. Der Küchenrat tagte in der Küche der Münzschmiede, wo Münzen gegossen und geschlagen wurden. Die Überwachung des Münzwesens galt als Hauptaufgabe des Küchenrates.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten