Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Arko: Die Wahlstedter Traditionsmarke wird 70
Gestern um 11:01 pm von checker

» Vorhang/Gardinen nähen
Fr Feb 16, 2018 1:09 am von Andy

» Nähen für Einsteiger
Fr Feb 16, 2018 1:01 am von Andy

» T-Shirt Nähanleitung - Für Anfänger
Fr Feb 16, 2018 12:54 am von Andy

» Jersey nähen mit der normalen Nähmaschine
Fr Feb 16, 2018 12:53 am von Andy

» Hose kürzen in 10 Minuten
Fr Feb 16, 2018 12:48 am von Andy

» Jeans in die Tallie enger nähen
Fr Feb 16, 2018 12:46 am von Andy

» Jeans Hose mit einem Keil erweitern
Fr Feb 16, 2018 12:44 am von Andy

» Schnittmuster & Co.
Fr Feb 16, 2018 12:26 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    

Kalender Kalender


Torhouts Tresorräuber in Deutschland geschnappt

Nach unten

Torhouts Tresorräuber in Deutschland geschnappt

Beitrag  Andy am So Jun 22, 2014 9:58 pm

Im April 2013 hatten Einbrecher in Torhout in der Provinz Westflandern einen Tresor in einer Privatwohnung gestohlen. Doch die Einbrecher wurden überrascht und warfen den Safe bei einer Verfolgungsjagd aus ihrem fahrenden Auto. Dabei brach der Tresor auf und 1 Million € flatterten umher. Jetzt konnte der Hauptverdächtige in Deutschland festgenommen werden.





Die Polizei konnte die Identität eines der beiden Tresor-Räuber schon am Tag der Tat durch das Kennzeichen des Fluchtwagens herausfinden, doch offenbar konnte sich der Verdächtige - ein polizeilich bekannter und schon damals gesuchter Serbe - ins Ausland absetzen.

Die Tat sorgte seinerzeit für Schlagzeilen im In- und Ausland, denn als die Einbrecher den Safe bei der Verfolgungsjagd in Zedelgem (Foto) aus dem Wagen warfen und dieser aufbrach, flatterte rund 1 Mio. € in Scheinen über die Straße. Anwohner und Passanten rafften das Geld auf, doch vieles davon, angeblich rund die Hälfte, bleibt bis heute verschwunden.

Zwar hatten die meisten Beobachter der Polizei das gefundene Geld übergeben, doch als deutlich wurde, dass einiges davon nicht zurückkam, wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft ermittelt, woraufhin mehrere Umschläge anonym abgegeben wurden.

Doch damals wurde mehrmals der Briefkasten der Polizei aufgebrochen, eben weil Diebe dort Umschläge mit dem Geld aus der Straftat vermuteten… Mehrere Betroffene wurden damals auch wegen 100 nicht zurückgegebenen Euro sogar zu Arbeitsstrafen verurteilt.

In dieser Woche konnte der Hauptverdächtige gefasst werden. Gegen den Serben, der eine Zeit lang in Charleroi (Hennegau) gewohnt hatte, wo auch der Fluchtwagen angemeldet war, war ein internationaler Haftbefehl ausgestellt worden. Jetzt konnte er in Deutschland gestellt werden.

Die deutschen Behörden haben den Verdächtigen bereits an die belgische Justiz übergeben. Er sitzt jetzt in Brügge in Untersuchungshaft und wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Dort gestand er, den Einbruch in Torhout Ende April 2013 begangen zu haben.

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22505
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten