Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Ein Kajak zum Ausrollen
Heute um 12:31 pm von Andy

» Besser basteln bei Bärbel
Heute um 12:25 pm von Andy

» Abgasskandal: Mehr deutsche Hersteller betroffen
Heute um 12:23 pm von Andy

» Suzuki Burgman 400
Heute um 12:11 pm von Andy

»  Kia Ceed 1.4 T-GDI 7DCT
Heute um 12:10 pm von Andy

» MODERNE MONSTER-MASCHINEN DER WELT
Heute um 12:08 pm von Andy

» Die 10 Bizarrsten Fahrzeuge Aller Zeit
Heute um 12:00 pm von Andy

» Eroberung des Weltraums: Die unglaublichen Visionen von “Blue Origin”
Heute um 11:53 am von Andy

» quer vom 21.06.2018
Heute um 11:10 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender


Säureattentäter aus Antwerpen ist Jurist aus Amsterdam

Nach unten

Säureattentäter aus Antwerpen ist Jurist aus Amsterdam

Beitrag  checker am Fr März 13, 2015 6:18 am

Die Identität des Säureattentäters von Antwerpen ist bekannt. Es handelt sich um einen 42-jährigen Juristen aus Amsterdam, schreiben die Zeitungen Het Nieuwsblad und De Standaard. Der Mann, der inzwischen in Paris verhaftet worden ist, wird in den nächsten Tagen an Belgien ausgeliefert. Das hat die Brüsseler Staatsanwaltschaft bestätigt.





13 März 2015 18:17

NL Naar de Nederlandstalige site
EN Naar de Engelstalige site
FR Naar de Franstalige site

Suchen

Der Mann hatte vor knapp drei Wochen Salzsäure in das Gesicht einer Reinigungskraft eines Delhaize-Supermarktes geschüttet und sie damit lebensgefährlich verletzt.

Letzte Woche ist der Mann bei einer Routinekontrolle in Paris festgenommen worden. Der Mann sei Jurist, heißt es in den beiden flämischen Zeitungen Het Nieuwsblad und De Standaard und er habe bei einer Schiffswerft gearbeitet.

Die Mutter und die Exfreundin des Mannes haben der Zeitung Het Nieuwsblad offenbar erzählt, dass der Niederländer Amsterdam Ende letzten Jahres verlassen und seine Kontakte dort abgebrochen habe. Er habe in Barcelona arbeiten wollen.Ob er dort tatsächlich auch gearbeitet hat, ist nicht bekannt.

Der mutmaßliche Täter hatte die Supermarktkette Delhaize erpresst und wurde mehrmals an Bankautomaten in Belgien gesehen. Dort hatte er offenbar auf das Geld gewartet, das er von Delhaize erpresst hatte. Nach dem Säureattentat hielt er sich in Paris auf. Die Erpressermails hatte er wahrscheinlich über Darknet versandt, um keine Spuren zu hinterlassen.

Vor der französischen Justiz erklärte er, er wolle sich der Auslieferung an Belgien nicht widersetzen.
"Er muss eine Psychose bekommen haben"

Die Mutter des Mannes sagte auch noch gegenüber der flämischen Zeitung, dass sie nicht verstehe, warum ihr Sohn Geld benötige. Auch habe er nichts mit Delhaize zu tun gehabt.

Laut der Ex-Freundin des Mannes sei dieser eher ruhig und introvertiert, allerdings habe er immer wieder depressive Tiefs gehabt. Er hat wohl eine Psychose bekommen, anders könnten sich die beiden Frauen das alles nicht erklären, heißt es noch.


Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 33733
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten