Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Straßenbahnen steckten im Stau

Nach unten

Straßenbahnen steckten im Stau Empty Straßenbahnen steckten im Stau

Beitrag  checker Mi Dez 28, 2011 7:06 am

Nach einem "normalen" Unfall ging in der Gliesmaroder Straße nichts mehr.

Straßenbahnen steckten im Stau 15465573

Die Gliesmaroder Straße entpuppte sich gestern Nachmittag als verstopftes Nadelöhr. Nichts ging mehr, nachdem durch einen eigentlich fast alltäglichen Verkehrsunfall die Schienen der Straßenbahn blockiert worden waren.

Nach Augenzeugenschilderungen stauten sich bis zu sechs Straßenbahnen vor der Unfallstelle – in jeder Fahrtrichtung drei.

Dies deckt sich mit der Schilderung der Polizei. Sie meldet, dass der Engpass rund eine halbe Stunde andauerte.

Ein silberfarbener Mercedes hatte zuvor gegen 15.30 Uhr einen roten VW-Polo beim Einparken überholen wollen. Wie es dann zur heftigen Kollision beider Wagen kam, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Durch die Gemengelage aus den beiden Unfallfahrzeugen, Straßenbahnen, Einsatzfahrzeugen und Notarztwagen entstand eine knäuelartige Situation, in der "nichts mehr ging", wie Beobachter berichteten. Fahrgäste in den Bahnen und Passanten auf dem Bürgersteig verfolgten mehr oder weniger gelassen die Bemühungen, den Knoten wieder aufzulösen.

Nach Unfallaufnahme und Versorgung der Unfallbeteiligten gelang es der Polizei zunächst, den mit Achsbruch auf den Schienen liegengebliebenen Mercedes so weit zu ziehen, dass stadteinwärts wieder freie Fahrt herrschte. Schließlich gab es auch für die andere Richtung wieder "grünes Licht".

Quelle

Gliesmaroderstraße war früher die Hauptzufahrt wenn man aus Richtung Wolfsburg kam.Heute ist es die Hans Sommer Straße und trotz Verkehrsberuhigung immer noch ein Nadelöhr wen es um den Schienenverkehr geht.Vielleicht hätten die Stadtplaner und Architekten den Schienenverkehr lieber über die Hans Sommer Straße geleitet,aber aber , aber..... denken 4
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten