Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» R.I.P. Manni
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeSa Dez 30, 2023 6:31 am von checker

» R.i.P. Manfred Wüstefeld
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeSo Dez 10, 2023 9:07 am von checker

» R.I.P. Holger
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeFr Nov 03, 2023 9:33 pm von Andy

» R.I.P Rudolf HAASE
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeDo Sep 21, 2023 5:55 am von Andy

» PAROOKAVILLE 2023 | Finch
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:58 am von Andy

» Festivalfilm - ROCKHARZ 2023
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:55 am von Andy

»  die ärzte
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:54 am von Andy

»  NERVOSA
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:50 am von Andy

»  die ärzte
Unfallfahrer dreht durch Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:48 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829   

Kalender Kalender


Unfallfahrer dreht durch

Nach unten

Unfallfahrer dreht durch Empty Unfallfahrer dreht durch

Beitrag  checker Sa Jan 21, 2012 12:17 pm

Schwerer Unfall nach Flucht vor Polizei

Wie im Krimi: Ein 44-Jähriger verlor in der Nacht zum Samstag bei einer Polizeikontrolle in Braunschweig völlig die Beherrschung. Er floh und raste frontal in ein Auto.

Ein 44 Jahre alter Mann aus Meine (Kreis Gifhorn) ist in der Nacht zum Samstag bei einer Polizeikontrolle in Braunschweig völlig durchgedreht und hat sich selbst und eine unbeteiligte Frau verletzt.

Laut Polizei wollte eine Funkstreife den Papenteicher am Steuer eines VW Passat wegen eines einfachen Verkehrsverstoßes überprüfen. Zunächst hielt der Mann auch an, beschleunigte aber stark, als die Beamten ausstiegen. Dabei rammte der Passat den Streifenwagen, einen VW Bus. Weiter ging die Flucht auf der Celler Straße, wo der Meiner mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal in den Opel Corsa einer 30-Jährigen stieß.

Trotz seiner Unfallverletzungen wollte sich der Mann kaum helfen lassen, verwechselte Rettungskräfte der Feuerwehr mit Polizisten und gebärdete sich aggressiv. "Augenscheinlich war der Mann alkoholisiert und stand auch unter Drogeneinfluss", resümieren die Ordnungshüter. Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens unter Alkoholeinfluss gegen den Meiner ein, der in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. An den Autos entstand Schaden von mehr als 20000 Euro. red

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49388
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten