Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Reform in Flensburg Führerschein wird bald bei acht Punkten eingezogen

Nach unten

Reform in Flensburg Führerschein wird bald bei acht Punkten eingezogen Empty Reform in Flensburg Führerschein wird bald bei acht Punkten eingezogen

Beitrag  checker Do Feb 09, 2012 12:28 am

Radikaler Umbau des Flensburger Punktesystems für Verkehrssünder: Für alle Delikte soll es künftig einen Punkt geben, schwere Delikte werden mit zwei Punkten geahndet. Bei acht Punkten wird der Führerschein eingezogen, bislang liegt die Grenze bei 18.

Reform in Flensburg Führerschein wird bald bei acht Punkten eingezogen Bee__BM_Wirtschaft_1148407b

Die Bundesregierung will das Flensburger Punktesystem für Verkehrssünder umbauen. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) plant eine radikale Vereinfachung des bisherigen Punktesystems, berichteten die „Bild“-Zeitung und die Zeitschrift „AutoBild“. Alle Tatbestände, die bisher mit ein bis drei Punkten bestraft worden seien, würden im neuen System mit einem Punkt gebündelt. Für schwerere Delikte (bisher drei bis sieben Punkte) gebe es künftig generell zwei Punkte in Flensburg.

Bei insgesamt acht Punkten soll der Führerschein eingezogen werden - und nicht mehr bei 18 Punkten wie bisher, berichtete die Zeitung. Laut „AutoBild“ kommt es bei einem Stand von vier Punkten zu einer „Ermahnung“, bei sechs Punkten gebe es eine letzte „Verwarnung“. Zudem sollen die Einträge künftig einzeln verjähren: 1-Punkt-Delikte nach zwei und 2-Punkte-Delikte nach drei Jahren.

Punkte könnten wie bisher durch Nachschulung abgebaut werden. Bei Straftaten wie Trunkenheit am Steuer werde der Führerschein weiterhin sofort entzogen.

Die Reform ist demnach für das kommende Jahr geplant. Ramsauer wolle noch diesen Monat Einzelheiten vorstellen. Bis dahin solle auch geklärt sein, was mit den alten Punkten im Flensburger Zentralregister geschehen soll.

Ramsauer hatte bereits 2011 mit Umstellungen begonnen, er senkte etwa die Grenze für den Verlust des Führerscheins von 20 auf 18 Punkte.

Das Verkehrszentralregister (VZR) gibt es seit 1958. Darin werden innerhalb des Kraftfahrt-Bundesamtes die Delikte und die dafür erhaltenen Punkte der Verkehrsteilnehmer elektronisch gesammelt.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten