Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Akne Filme Dr. Pimple Pooper
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeSa März 02, 2024 4:50 am von Andy

» R.I.P. Manni
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeSa Dez 30, 2023 6:31 am von checker

» R.i.P. Manfred Wüstefeld
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeSo Dez 10, 2023 9:07 am von checker

» R.I.P. Holger
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeFr Nov 03, 2023 9:33 pm von Andy

» R.I.P Rudolf HAASE
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeDo Sep 21, 2023 5:55 am von Andy

» PAROOKAVILLE 2023 | Finch
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:58 am von Andy

» Festivalfilm - ROCKHARZ 2023
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:55 am von Andy

»  die ärzte
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:54 am von Andy

»  NERVOSA
"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:50 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
März 2024
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen

Nach unten

"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen Empty "Nie wieder" muss auch nie wieder heissen

Beitrag  checker So Apr 22, 2012 4:04 am

Obama hat anlässlich des Holocaust-Gedenktages am Donnerstag gesagt: "An diesem Tag und allen anderen Tagen, müssen wir mehr machen als nur gedenken. Wir müssen uns vornehmen, 'nie wieder' ist mehr als ein leerer Spruch. Als Individuen müssen wir gegen die Gleichgültikeit in unseren Herzen wachsam sein und uns in unseren Mitmenschen wiedererkennen."


[img]"Nie wieder" muss auch nie wieder heissen 17210[/img]

Was meint der Präsident der Vereinigten Staaten damit? Gilt denn "nie wieder" universell und für alle, oder ist damit nur die Judenverfolgung gemeint? Wenn "nie wieder" kein leerer Spruch und eine Konsequenz aus der Vergangenheit sein soll, nie mehr nach 1945 einen Völkermord zu akzeptieren und durchzuführen, wie passt das zur verbrecherischen Kriegsführung der Vereinigten Staaten seit dem?

Ist denn die Tötung von 1,4 Millionen Iraker keine Völkermord? Was ist mit den 5,1 Millionen Vietnamesen, die durch den Krieg der Amerikaner getötet wurden? Ist das kein Genozid? Die vietnamesische Regierung hat im April 1995 die wahren Zahlen der Opfer durch den Vietnamkrieg veröffentlich. Es sollen 2 Millionen Zivilisten im Norden und 2 Millionen im Süden durch die Kriegshandlungen getötet worden sein. Dazu gab es 1,1 Millionen gefallene Soldaten, macht insgesamt 5,1 Millionen Tote in 11 Jahren Krieg von 1964 bis 1974.

Das kriminelle ist, beide Kriege, der gegen Vietnam und gegen den Irak, basieren auf Lügen. Der sogenannte Golf von Tonkin Angriff durch nordvietnamesische Torpedoboote auf ein US-Kriegsschiff fand nie statt, wurde frei erfunden, mit dem man den Vietnamkrieg begründete. Im Irak wurden keine Massenvernichtungswaffen gefunden, was man aber vor Kriegsanfang steif und fest behauptete, um einen illegalen präventiven Angriff und eine Invasion zu rechtfertigen.

Eine Studie hat untersucht, wie viele Tote haben die USA seit dem II. Weltkrieg verursacht. Insgesamt hat Washington gegen 37 Länder Krieg geführt oder ist schuld, dass es dort Kriege gab. Das Resultat zeigt, das US-Militär war direkt für 10 bis 15 Millionen Tote während des Korea-, Vietnam-, Afghanistan und den beiden Irakkriege verantwortlich. Die Zahl des Koreakriegs schliesst chinesische Tote ein, insgesamt 4 Millionen aller beteiligten Länder, und des Vietnamkrieg, sowie auch die in Laos und Kambodscha.

Von amerikanischen B-52-Flugzeugen wurden vom 4. Oktober 1965 bis zum 15. August 1973 insgesamt 2'756'941 Tonnen Bomben abgeworfen und alleine 1973 doppelt soviele Bomben wie über Japan während des gesamten Zweiten Weltkrieges. Diese geheime Bombardierung von Kambodscha verursachte einen immensen Schaden an den Dörfern und Städte, auch eine Vertreibung und einen Flüchtlingsstrom im Land. Diese instabile Situation ermöglichte das Aufkommen der Roten Khmer, eine kleine politische Partei unter der Führung des Massenmörder Pol Pot. Die USA sind nicht nur für die Toten durch die Bombardierung verantwortlich, sondern auch für die Massentötung von 2,5 Millionen Menschen durch die Roten Khmer.

Der amerikanischen Öffentlichkeit, aber auch der Weltöffentlichkeit, sind diese Zahlen nicht bewusst und sie kennen noch weniger die Opferzahlen der Stellvertreterkriege und Regierungsumstürze, für die Washington auch verantwortlich ist. Bei diesen Kriegen wurden zwischen 9 und 14 Millionen Menschen getötet, in Angola, Demokratische Republik Kongo (Zaire), Ost-Timor, Guatemala, Chile, Panama, Bolivien, Kuba, El Salvador, Dominikanische Republik, Grenada, Haiti, Honduras, Argentinien, Indonesien, Pakistan, Tschad, Jemen und Sudan. Praktisch jeder Ecke der Welt wurde das Ziel von militärischen Interventionen der USA.

Zur Erinnerung, alleine der Stellvertreter Krieg des Irak gegen den Iran, von 1980 bis 1988, kostete mindestens 1 Million Soldaten auf beiden Seiten das Leben. Saddam Hussein wurde vom Westen mit Waffen beliefert, um einen Krieg gegen den "Feind der USA" zu führen. Giftgas haben sie ihm auch gegeben, das er gegen die Kurden einsetzte.

Die Schlussfolgerung aus der Studie, die Vereinigten Staaten sind höchstwahrscheinlich für den Tot von 20 bis 30 Millionen Menschen durch Kriege und Konflikte in der ganzen Welt verantwortlich. Darüber wird natürlich nicht geredet und selbstverständlich auch nicht berichtet, denn die USA sind ja die Guten, tun nur gutes und meinen es immer nur gut, ANGEBLICH!

Die Studie "Deaths In Other Nations Since WW II Due To Us Interventions" kam 2007 heraus. Darin sind die neuesten Zahlen aus den Kriegen seit dem nicht enthalten, wie zum Beispiel die 50'000 getöteten Zivilisten durch die "humanitäre Intervention" in Libyen zum "Schutz der Zivilbevölkerung". Von den Menschen die tagtäglich in Afghanistan sterben, oder durch die amerikanischen Drohnenangriffe in Jemen und Pakistan, gar nicht zu reden.

Wir stehen jetzt vor neuen drohenden Kriegen, gegen Syrien und gegen den Iran. Wieder soll ein "Regimewechsel" stattfinden und wieder werden Lügen verbreitet, der Iran bastle an einer Atombombe und will Israel "von der Landkarte tilgen". Deshalb muss die NATO in Syrien militärisch eingreifen und deshalb ist ein Angriff auf die iranischen Atomanlagen unbedingt notwenig, wenn die Diplomatie "versagt".

Wenn Obama es wirklich ernst meint, wenn "nie wieder" nicht ein "leerer Spruch" sein soll wie er sagt, wenn es keine "Gleichgültikeit in unseren Herzen gegenüber unseren Mitmenschen" geben darf, und wenn kein Völkermord egal gegen wen mehr passieren soll, dann muss er selber aufhören wieder eine Regierung stürzen zu wollen. Dann muss er auch die Lobby der Kriegshetzer im eigenen Land und die israelische Regierung davon abhalten, einen Angriff gegen den Iran zu starten. Denn eines ist klar, ein Krieg gegen den Iran wird sich zu einem Konflikt ausweiten, der alles in den Schatten stellt was bisher war.

Trailer zu neuen Film von Frank Höfer "Kriegsversprechen II":



Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49388
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten