Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Im Magniviertel wird der Schilderwald gelichtet

Nach unten

Im Magniviertel wird der Schilderwald gelichtet Empty Im Magniviertel wird der Schilderwald gelichtet

Beitrag  checker Sa Apr 28, 2012 9:09 am

Wie autogerecht muss das Magniviertel sein? Die Frage wird seit Jahren kontrovers diskutiert. Jetzt ist eine Lösung in Sicht.

Im Magniviertel wird der Schilderwald gelichtet Magni

Kaufleute hatten stets gefordert: Unsere Geschäfte müssen mit dem Pkw erreichbar sein. Anwohner hingegen ärgerten sich über die vielen Autos und den Parksuchverkehr.

Die Stadt präsentiert nun ein Konzept, das die Verkehrsführung in dem Quartier zwischen Auguststraße, Stobenstraße, Georg-Eckert-Straße und Magnitorwall grundsätzlich ändert, um das Viertel für alle attraktiver zu gestalten. Es sieht vor:

Tempo-30

Innerhalb des von Auguststraße, Stobenstraße, Georg-Eckert-Straße und Magnitorwall abgegrenzten Ringes soll eine Tempo-30-Zone eingerichtet und vorhandene vorfahrtsregelnde und geschwindigkeitsbegrenzende Schilder entfernt werden.

Erschließung

Ins Magniviertel können Kfz künftig von der Georg-Eckert-Straße bzw. Auguststraße/Mandelnstraße gelangen und dann über ein System von Einbahnstraßen über Ölschlägern, Kuhstraße, Ritterstraße, Schloßstraße zurück zum Ölschlägern fahren.

Parksuchverkehr

Beklagt wird, dass im Kreis fahrender „Parksuchverkehr“ zu einer erheblichen Verkehrs- und Lärmbelastung im Magniviertel führt. Zur Beruhigung soll daher das „Fahren im Kreis“ unterbunden werden, indem das Linksabbiegen von der Schloßstraße in den Ölschlägern untersagt wird. Des Weiteren ist vorgesehen, das Gebot vom Ölschlägern in die Kuhstraße links abbiegen zu müssen, aufzuheben.

Poller verhindert Durchfahrt

Eine bauliche Umgestaltung des Knotens Karrenführerstraße/Kuhstraße/Ölschlägern ist nicht vorgesehen. Kfz-Fahrer dürfen künftig um die vorhandene Verkehrsinsel herumfahren und unter Beachtung des Gegenverkehrs in die Karrenführerstraße einbiegen. Die Durchfahrt von Kfz über die vorhandene Furt für Fußgänger und Radfahrer, die heute oft widerrechtlich in Richtung Karrenführerstraße befahren wird, verhindert zukünftig ein Poller.

Anwohnerparken

Im Magniviertel stehen rund 200 öffentliche Parkplätze zur Verfügung, davon sind 85 für Anwohner reserviert – maximal 100 dürfen es nach der Straßenverkehrsordnung sein. Um dem Bedarf der Anwohner Rechnung zu tragen, beabsichtigt die Verwaltung, weitere Parkplätze im Ölschlägern zwischen Schloßstraße und Kuhstraße als Anwohnerparkplätze auszuweisen. Sie sollen zeitlich begrenzt montags bis freitags von 16 bis 9 Uhr und samstags, 14 Uhr, bis montags, 9 Uhr, Anwohnern zur Verfügung stehen.

Radverkehr

Die Einbahnstraßen Ölschlägern, Kuhstraße, Ritterstraße, Klint werden für Radler zum Befahren in Gegenrichtung geöffnet. Die Ritterstraße zwischen Schloßstraße und Am Magnitor/Ölschlägern wird von dieser Regelung ausgenommen, da durch die Kurvenführung die Sicht begrenzt ist und wenig Ausweichmöglichkeiten bestehen.

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten