Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Braunschweiger Automobilgeschichte:Sterben der Autohändler

Nach unten

Braunschweiger Automobilgeschichte:Sterben der Autohändler Empty Braunschweiger Automobilgeschichte:Sterben der Autohändler

Beitrag  checker So März 24, 2013 1:40 am

Gerade in der Nachkriegszeit vund im Wirtschaftswunder, gab es viele Autohandler in Braunschweig.Opel Dürkopp der heute auf Ford übergegangen ist , Lauber am Mittelweg der immer noch da ist, Ford auf der Hildesheimer Straße (Ich glaube auch den Bach runter gegangen) Holzberg inzwischen auch Tod, BMW Gifhormer Straße ist noch dort. Renault in Stöckheim gibt es auch noch.
Bonte inzwischen auch Geschichte, Nies in der Gartenstadt gibt es noch, Mercedes Benz Frankfurter Straße existiert auch noch.
Voets hat inzwischen ausgebaut und bietet hervorragenden Service.
Porsche ist soweit ich weiß umgezogen von Voets zum Ölper Knoten. Autokönig, Maring existiert auch noch.
Zumindest gab noch eine menge mehr die im laufe der Zeit Untergegangen sind, oder Neuentstanden. Auch hier kann man von recht schneller Fluktracktion reden und man kommt kaum noch hinterher. Auch hat sich der Autohandel mehr und mehr in die Aussenbezirke verlegt und ins Umland, sprich Lehre Wendhausen, Cremlingen,Meine usw.
Was zum einen mit den engen Bebauung zu tun hat aber auch zum Teil mit der Globalenumstellung der Stadt.
Wärend man noch in der Nachkriegszeit auf Mobilität gesetzt hat findet gerade der Rückbau um. Zwar haben wir noch jede Menge Pendler aber nicht mehr den Platz für die ganzen Auto's. Zumal gerade der unterhalt in der Stadt für ein Auto immer teurer wird und die freien Parkplätze schwinden. Immer mehr auch in den Außenbezirke sind Parkplätze Mangelware und werden vermarktet. Ohne Anwohnerausweis geht hier kaum noch etwas, dazu kommen eben die Pendler die mit dem Auto aus Peine, WF, GF, SZ in die Stadt strömen und Parkplatz benötigen.
Durch die enge Bebauung wird sich die Situation noch weiter verschärfen, was wiederum zum verlangern der Autohäuser in der Stadt führen wird und somit Arbeitsplätze fluktrahiert.
Warten wir mal ab was hier so passiert.

scratch

checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten