Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Daten von zwei Millionen Vodafone-Kunden gestohlen

Nach unten

Daten von zwei Millionen Vodafone-Kunden gestohlen Empty Daten von zwei Millionen Vodafone-Kunden gestohlen

Beitrag  Andy Mi Sep 11, 2013 9:10 pm

Unbekannte haben von Rechnern Vodafones im großen Stil Namen, Adressen und Kontendaten entwendet. Ermittler identifizierten einen Tatverdächtigen.

Daten von zwei Millionen Vodafone-Kunden gestohlen Vodafone-540x304

Zwei Millionen Kunden des Telekommunikationsunternehmens Vodafone sind Opfer eines Datendiebstahls geworden. Der oder die Täter haben Angaben zu Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Bankleitzahl und Kontonummer entwendet, teilte Vodafone mit.
Es sei aber sicher, dass die Hacker keinen Zugang zu Kreditkarten-Daten, Passwörtern, PIN-Nummern, Mobiltelefonnummern oder Verbindungsdaten hatten. Die Betroffenen würden derzeit per Brief informiert.
Der Angriff auf einen der Server von Vodafone sei "nur mit hoher krimineller Energie und Insiderwissen" möglich gewesen, teilte Vodafone mit. Er habe "tief versteckt in der IT-Infrastruktur des Unternehmens" stattgefunden. Die Behörden, die Vodafone informiert habe, hätten inzwischen einen Tatverdächtigen identifiziert und bei ihm eine Hausdurchsuchung vorgenommen.

Quelle


Ist doch egal, ob nun per Brief informiert wird, wenn die Briefe verschwinden,oder per E-Mail, wenn diese abgefangen und gelesen wird.
Wie war das noch, ach ja ich habe nichts zu verbergen!
Das ist schön, am besten ihr nennt Eure Bankkarte, schreibt dort den Pin drauf, steckt diese in die Hosetasche und macht dann ein vermerk auf diese, dass dort die Bankkarte mit Pin drauf ist.
Wer nichts zu verbergen hat, braucht auch nichts zu fürchten.
Am besten noch ihr gebt alle Daten gleich bei Fatzebook preis oder Twitter diese durch das sichere Internet.
Manche Leute finden Big Brother so toll, dass sie nicht mal davor zurückschrecken, dass sie durch ihr sinnloses gelaber ihren Job auf Spiel setzen, samt ihren gesammten Umfeldes, was sie gleich mit in den Dreck ziehen.
Das Bürgerbildungstum hat das Internet für sich entdeckt, der große Bruder freut sich über so viel dämmlichkeit.
Nie zuvor war es leichter Menschen so zu manipulieren, dass sie genau das tun, was der große Bruder sagt.
Welches Programm Du sehen sollst, was Du zu kaufen hast, zu denken und zu machen.
Da ist ja die Volkshochschule der letzte Dreck gegen, die müssen weil sie es nicht auf Reihe kriegen schon mit Drogen rumhantieren.
Rudi Kleingeist gibt seine Daten freiwillig preis, brüllt seine Missetaten über den ganzen Platz und wundert sich dann, wenn er dafür eine Lampe kriegt.
Welcom in den neuen Zeit!

pc 4
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten