Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» R.I.P. Manni
Julius Konegen Icon_minitimeSa Dez 30, 2023 6:31 am von checker

» R.i.P. Manfred Wüstefeld
Julius Konegen Icon_minitimeSo Dez 10, 2023 9:07 am von checker

» R.I.P. Holger
Julius Konegen Icon_minitimeFr Nov 03, 2023 9:33 pm von Andy

» R.I.P Rudolf HAASE
Julius Konegen Icon_minitimeDo Sep 21, 2023 5:55 am von Andy

» PAROOKAVILLE 2023 | Finch
Julius Konegen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:58 am von Andy

» Festivalfilm - ROCKHARZ 2023
Julius Konegen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:55 am von Andy

»  die ärzte
Julius Konegen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:54 am von Andy

»  NERVOSA
Julius Konegen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:50 am von Andy

»  die ärzte
Julius Konegen Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:48 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829   

Kalender Kalender


Julius Konegen

Nach unten

Julius Konegen Empty Julius Konegen

Beitrag  checker Mo Nov 03, 2014 9:34 am

Julius Konegen (* 1. Juli 1857 in Königsberg; † 9. Mai 1916 in Braunschweig) war ein deutscher Ingenieur und Industrieller.

Julius Konegen 220px-Grabst%C3%A4tte_Julius_Konegens
Grabstätte Julius Konegens auf dem Hauptfriedhof Braunschweig

Leben und Werk

Konegen studierte von 1878 bis 1881 in Berlin an der Gewerbeakademie und anschließend an der Technischen Hochschule Maschinenbau. Er arbeitete in der Braunschweiger „Maschinenfabrik und Mühlenbauanstalt G. Luther“ als Konstrukteur, Betriebsleiter, Auslandsvertreter und Kommanditist. Er verließ die Firma 1894 und gründete im Jahr darauf in Braunschweig zusammen mit seinen ehemaligen Arbeitskollegen Ernst Amme und Carl Giesecke die Mühlenbauanstalt „Amme, Giesecke und Konegen“ (AGK). Am rasch wachsenden Unternehmenserfolg war Konegen vor allem als Entwickler einer Mehlsicht- und Sortieranlage beteiligt. Während des Ersten Weltkriegs wurden Rüstungsgüter produziert. Konegen erhielt 1909 die Ehrendoktorwürde der TH Braunschweig. Im Jahre 1911 wurde er von der Stadt Braunschweig mit dem Titel eines Stadtrates ohne Bezüge in ihren Magistrat berufen. Er war Mitglied der Braunschweiger Freimaurerloge Carl zur gekrönten Säule. Konegen starb 1916 und erlebte die Fusion der AGK mit mehreren Konkurrenzunternehmen zur MIAG 1925 nicht mehr mit.

Nach ihm ist die Julius-Konegen-Straße in Braunschweig benannt.

Quelle - literatur & Einzelnachweise
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49388
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten