Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» R.I.P. Manni
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeSa Dez 30, 2023 6:31 am von checker

» R.i.P. Manfred Wüstefeld
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeSo Dez 10, 2023 9:07 am von checker

» R.I.P. Holger
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeFr Nov 03, 2023 9:33 pm von Andy

» R.I.P Rudolf HAASE
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeDo Sep 21, 2023 5:55 am von Andy

» PAROOKAVILLE 2023 | Finch
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:58 am von Andy

» Festivalfilm - ROCKHARZ 2023
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:55 am von Andy

»  die ärzte
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:54 am von Andy

»  NERVOSA
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:50 am von Andy

»  die ärzte
Johann Heinrich Carl von Bernewitz Icon_minitimeDo Aug 03, 2023 1:48 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Februar 2024
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829   

Kalender Kalender


Johann Heinrich Carl von Bernewitz

Nach unten

Johann Heinrich Carl von Bernewitz Empty Johann Heinrich Carl von Bernewitz

Beitrag  Andy Fr Nov 28, 2014 10:38 pm

Johann Heinrich Carl von Bernewitz (* 27. Dezember 1760 in Dresden; † 12. Dezember 1821 in Braunschweig) war ein braunschweigischer Generalleutnant, der am Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und an den Befreiungskriegen teilnahm.

Frühe Jahre

Von Bernewitz trat nach dem Besuch der kursächsischen Artillerieschule am 1. Mai 1774 mit 14 Jahren als Fahnenjunker in den braunschweigischen Militärdienst ein und wurde 1775 zum Fähnrich befördert. Er gehörte zu den Truppen, die Herzog Karl I. den Engländern zur Unterstützung gegen die Aufständischen in Amerika zur Verfügung gestellt hatte, und segelte am 15. Mai 1776 von Stade aus nach Kanada.

Dort geriet er nach dem Saratoga-Feldzug am 17. Oktober 1777 in Kriegsgefangenschaft. Von Bernewitz wurde dort in der von englischen Offizieren gegründete Loge Nr 63 in den Bund der Freimaurer aufgenommen. In der Braunschweiger Loge Carl zur gekrönten Säule bekleidete er von 1806 bis 1809 das Amt des Logenmeisters.[1]

Er kehrte erst 1783 nach Wolfenbüttel zurück, wo er zum Leutnant befördert wurde.

Im Jahr 1793 folgte die Beförderung zum Stabscapitain, 1798 erhielt er eine Kompanie und am 11. April 1805 wurde er zum Major ernannt. Nach der Auflösung der braunschweigischen Armee im Jahr 1807 war er zwei Jahre ohne Anstellung, da er seinem Herzog (Friedrich Wilhelm von Braunschweig) treu blieb und nicht in westphälische Dienste wechselte.
Im Dienst des Schwarzen Herzogs (1809 bis 1815)

Von Bernewitz gehörte zu den ersten Offizieren, die sich 1809 der Schwarzen Schar in Schlesien anschloss und wurde dort zum Obersten und Brigadier ernannt. In dieser Position machte er sich um die Organisation des Korps verdient. Nach dem Zug durch Norddeutschland ging er gemeinsam mit dem Herzog und der Schwarzen Schar in englische Dienste und kämpfte daraufhin mit den braunschweiger Truppen in Portugal und Spanien, wo er am 14. Februar 1811 das Kommando über das braunschweigische Infanterie-Regiment erhielt. Am 23. Dezember desselben Jahres wurde er zum Generalmajor in englischen Diensten ernannt und mit dem Kommando über die erste Brigade der 7. Division der englischen Armee betraut.
In Braunschweig nach 1815

Am 27. Februar 1813 ging er auf besonderen Wunsch des Herzogs zusammen mit diesem zurück nach England, um den Aufbau eines neuen Truppenkontingents in Norddeutschland vorzubereiten. Am 22. Dezember kehrte er mit Friedrich Wilhelm nach Braunschweig zurück. Er trat aus englischen Diensten aus, wurde zum Generalleutnant in braunschweigischen Diensten befördert und erhielt den Posten des Stadtkommandanten der Garnisonsstadt Braunschweig. Vom 26. März 1818 an war er Kommandant des Feldkorps und starb am 12. Dezember in Braunschweig.

Familie

Von Bernewitz war mit Franziska Bodenstaff (1773–1846) verheiratet und hatte mindestens vier Söhne.

  Ernst August Wilhelm (1798–1851) Kompaniechef im Herzoglich Braunschweigischen Infanterie-Regiment.[2][3]
  Adolf Wilhelm Ferdinand (1802–1859), preußischer Major.[4]
  Ludwig Hermann Alexander (1804–1847), Vater von Max von Bernewitz (1839–1892) von dem der Bergbauingenieur Max Wilhelm von Bernewitz (1878–1940) abstammte.[5]

  Karl Heinrich Friedrich Wilhelm (1808–1878), Kommandant des Herzoglich Braunschweigischen Infanterie-Regiments, Generalmajor und Kammerherr in Braunschweig.


Quelle - Literatur & Einzelnachweise
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 36058
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten