Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Der Gluhschwanz, die vergessene Legende

Nach unten

Der Gluhschwanz, die vergessene Legende Empty Der Gluhschwanz, die vergessene Legende

Beitrag  Andy Do Jul 20, 2017 9:06 pm

Jede Region hat so seinen Mythos und Figuren, die dann und wann wieder mal auftauchen.Ähnlich will Till Eulenspiegel, die Hexen, Berggeister, Kobolde.
Eine Legende die längst vergessen schien ist der Gluhschwanz.
Dazu folgendes:

Als Gluhschwanz (auch Glühschwanz, Gluswans, Glûswanz oder Gluuschwanz) wird ein deutsches Nachtgespenst und Fabeltier bezeichnet, das wie ein glühender Drache aussieht. Die Sagengestalt soll nachts mit seinem langen glühenden Schwanz über die Häuser geflogen sein. Es wurde berichtet, dass er durch die früher offenen Schornsteine die Hexen besuchte und ihnen Korn oder Geld brachte, damit sie ihm süße Milch zum Trinken auf den Herd stellten. Wenn sie das nicht getan hatten, setzte er deren Schornstein in Brand.

Man erzählte sich von dem seltsamen Wesen, dass, wenn ein Bauer seinen Dienstleuten nicht den richtigen Lohn auszahlte oder ein Tagelöhner seinem Dienstherren nicht richtig diente und Korn oder Eier stahl, zu ihnen um Mitternacht der Gluhschwanz kommen und über ihre Häuser fliegen würde. Sein glühender Schwanz erleuchtete so die Dächer der Bösewichter damit alle ihre Schandtaten sehen konnten. Ab und zu setzte er sich auch auf die Schornsteine und ließ etwas hineinfallen, so dass das Fleisch, das im Rauchfang zum Räuchern hing, nicht mehr zu genießen war. Im ganzen Haus herrschte dann für viele Tage oder Wochen ein bestialischer Gestank.

Ehrlichen Leuten hingegen schüttelte er aus seinem Glühschwanz Taler durch den Schornstein ins Haus.[1]

Er wurde in früheren Zeiten unter anderem im heutigen Landkreis Peine in den Ortschaften Oberg (Ortsteil der Gemeinde Ilsede), Handorf (Ortsteil der Kreisstadt Peine) und der Gemeinde Lengede gesichtet.[2] Er wurde aber auch in vielen anderen Landstrichen, wie beispielsweise der Umgebung von Schöppenstedt[3][4], Wehrstedt[5] oder dem Landkreis Helmstedt[6] gesichtet und findet sich in deren Sagenschätzen wieder.

Sternschnuppen wurden unter anderem für das Erscheinen des feurig-leuchtenden „Drachen“ gehalten.[7]

Quelle
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten