Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Hexenwald in Braunschweig - gruselige Klopfgeräuche - Geister oder natürliches Phänomen?

2 verfasser

Nach unten

Hexenwald in Braunschweig - gruselige Klopfgeräuche - Geister oder natürliches Phänomen? Empty Hexenwald in Braunschweig - gruselige Klopfgeräuche - Geister oder natürliches Phänomen?

Beitrag  checker So März 18, 2018 1:09 pm



scratch

Im Dezember 2016 war ich mit meiner Familie in einem Waldstück in Braunschweig. Das Wetter war eigentlich recht schön, zwar sehr kalt aber klar und sonnig. Als wir in den Wald gingen, hat sich dies schlagartig geändert. Überall lag Nebel und die Sonne war kaum zu sehen. Plötzlich hörte ich ein Klopfgeräusch, dass aus dem Inneren des Waldes kam. Wir dachten uns nichts dabei und vermuteten Waldarbeiter oder Kinder, die diese Geräusche verursachten. Als wir jedoch immer tiefer in den Wald gingen, wechselten die Geräusche ständig ihre Richtung, aus der wir sie vermutet haben. Daraufhin zückte ich mein Handy und fing an zu filmen. Irgendwann kam das Klopfgeräusch immer näher und es wurde immer lauter. Nicht zum Wohlwollen meiner Frau, ging ich dem Geräusch entgegen. Ich bzw. es kam immer näher und näher. Irgendwann war es sehr laut und es kam mir vor als würde jemand direkt neben mir stehen und einen Knüppel direkt auf Holz schlagen. Mich überkam ein ungutes Gefühl, das sich zur Angst entwickelte. Ich nahm die Beine in die Hand und lief zurück zu meiner Familie. Wir verließen umgehend den Wald. Das Klopfgeräusch verstummte, plötzlich waren kleine, dichte Nebenwolken im Wald zu sehen, die vorher nicht da waren. Wir gingen so schnell wie möglich zum Auto und fuhren wieder Heim. Diesen Wald werden wir in Zukunft garantiert meiden. Die Sache ließ mich nicht los. Nach meiner Recherche zu dem Waldstück, fand ich heraus, dass es einige Legenden dazu gibt. So sollen bekannte Kräuterfrauen (die damals als Hexen angeklagt wurden) wie die Tempel Anneke und auch Katharina Sommermeyer in dem Waldstück ihr Unwesen getrieben haben. Ander Quellen besagen, dass August der Jüngere in der frühen Neuzeit dort einige Hexen töten ließ und ihre Knochen tief im Wald verscharrte. Einige altgesessene Braunschweiger erzählen von Geschichten, die besagen, dass die ruhelosen Seelen der Frauen dort weiterhin präsent sind. Sie sollen nach ihrem Peiniger rufen, klopfen oder rascheln und ihm dadurch Todesangst machen, so dass er vor Angst stirbt und seine Seele zu ihnen gelangt, damit sie sich rächen können. Kennt jemand noch weitere Geschichten zu den Wäldern rund um Braunschweig? Ich möchte nur Informationen sammeln. Keine zehn Pferde bringen mich wieder in diesen Wald zurück. Ich glaube eigentlich nicht an diesen ganzen Hokuspokus Quatsch, aber diese Geschichte, die ich erlebt habe, lässt mir immer wieder das Blut in den Adern gefrieren.
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Hexenwald in Braunschweig - gruselige Klopfgeräuche - Geister oder natürliches Phänomen? Empty Re

Beitrag  Andy Mo März 19, 2018 6:02 am

Mh, Hexenwald?
Eigentlich noch nie was von Gehört.
Aber das es ja wunder gibt in Braunschweig ist bekannt.
Vielleicht Rübezahl oder der wilde Mann aus dem harz hier unterwegs.
Sagen wir , manchmal treibt uns das Gehirn einen Streich.
Und wenn alles nicht hilft, einfach mit nen Harvester alles platt machen.
Nach den Sturmschäden spielt das keine Rolle mehr und ein neues Baugebiet hätten wir dazu noch.
Oder wir holen die Geisterjäger.
Ist ja schon gute zwei Jahre her, vielleicht hat sich der Waldgeist ja schon abgesetzt und ist untergetaucht.
Genaues weiß man nicht,oder?

unschuldig 1
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten