Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Kolle - Ein Leben für Liebe und S*x
Heute um 7:41 am von checker

» The Dead Inside - Das Böse vergisst nie!
Heute um 7:40 am von checker

» Love & S*x
Heute um 7:39 am von checker

» Bloody Reunion
Heute um 7:38 am von checker

» Rise of the Gargoyles
Heute um 7:37 am von checker

» Der Brocken - Ein Berg im Sperrgebiet - Geheime Anlagen - Geheimnisvolle Orte
Heute um 7:31 am von checker

» Hagen Feetly
Heute um 7:29 am von checker

» Weltspiegel vom 24. März 2019
Heute um 7:28 am von checker

» Kontraste vom 21.03.2019
Heute um 7:26 am von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
März 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Neue Gesellschaftsform für die Verkehrs-AG ?

Nach unten

Neue Gesellschaftsform für die Verkehrs-AG ?

Beitrag  checker am Sa Dez 07, 2013 11:13 am

Pressemitteilung 03.12.2013

Grüne Ratsfraktion für GmbH-Lösung



Die Braunschweiger Verkehrs-AG (BSVAG) soll von einer Aktiengesellschaft (AG) in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) umgewandelt werden. So lautet zumindest ein Vorschlag der Verwaltung, der am 04.12.2013 im Finanz- und Personalausschuss (FPA), am 10.12.2013 im Verwaltungsausschuss (VA) und am 17.12.2013 im Rat diskutiert werden soll. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wird diesen Verwaltungsvorschlag mittragen und der Beschlussvorlage in den genannten Ratsgremien zustimmen. Der Grüne Fraktionschef Holger Herlitschke erläutert dazu:

„Wir begrüßen bekanntlich nicht jeden Vorschlag der Verwaltungsspitze, diesen hier aber schon. Denn auch wir sind der Auffassung, dass die Steuerungsmöglichkeiten der Stadt Braunschweig im Hinblick auf die BSVAG gestärkt werden sollten. Unser Ziel dabei ist es, die in letzter Zeit vermehrt auftretenden Reibungsverluste zu reduzieren und die Zusammenarbeit zwischen dem städtischen Verkehrsunternehmen und den kommunalen Entscheidungsträgern zu verbessern. Vor dem Hintergrund der aktuellen verkehrspolitischen Debatten – z. B. um das Stadtbahnausbaukonzept – halten wir eine engere Anbindung dieser großen und wichtigen Eigengesellschaft an Rat und Verwaltung für sinnvoll und notwendig.

Selbstverständlich wollen wir dabei die Interessen der über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahren. An diesem Punkt ist uns der Beschlussvorschlag des Finanzdezernenten zu wenig konkret. Wir werden daher einen Änderungsantrag einbringen, um sicherzustellen, dass der Anteil der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der neuen GmbH und damit auch die Mitbestimmungsrechte der Belegschaft im jetzigen Umfang erhalten bleiben. Bislang gehören dem Aufsichtsrat sechs Ratsmitglieder (CDU: 3, SPD: 2, Grüne: 1), vier Arbeitnehmervertreter, ein Vertreter der Verwaltung (Wirtschaftsdezernent) und ein externes Mitglied an.“


Grüner Änderungsantrag zur Beschlussvorlage Nr. 16508/13
„Braunschweiger Verkehrs-AG / Grundsatzbeschluss zur Umwandlung in eine GmbH“:

„Der Rat wird gebeten, zu beschließen:

Punkt 3 des Beschlussvorschlags wird folgendermaßen ergänzt:

„Die zahlenmäßige Zusammensetzung des Aufsichtsrates bleibt dabei erhalten.
Dies gilt insbesondere für den Anteil der Arbeitnehmervertreter.““


Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Rat der Stadt Braunschweig
Rathaus, Zi. A 1.60/61
38100 Braunschweig
Tel.: 05 31/470-32 98
Fax: 05 31/470-29 83
E-mail: barbara.schulze(at)braunschweig.de
Internet: http://www.gruene-braunschweig.de

Quelle


Hört sich erst mal vernünftig an!
Zumindest müsste die Verkehrs AG nicht mehr auf die Aktionäre achten und wäre damit unabhängiger.
Cool 
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 38024
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten