Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Frau im Mond
Gestern um 10:53 pm von Andy

» Die Astrobiologie
Gestern um 10:46 pm von Andy

» Die Strahlenbiologie (auch: Radiobiologie)
Gestern um 10:40 pm von Andy

» Carl Friedrich Wilhelm Zincken
Gestern um 10:34 pm von Andy

» Carl Tappe
Gestern um 10:01 pm von Andy

» Träger des Ordens Heinrichs des Löwen
Gestern um 9:50 pm von Andy

» Theodor Körner
Gestern um 9:34 pm von Andy

» Braunschweigische Finanzgesetze
Gestern um 9:22 pm von Andy

» Johann Friedrich Adolf von der Marwitz, der in ungnade gefallene preußischer Generalmajor
Gestern um 9:13 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
April 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kalender Kalender


Heinrich Conrad Huch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Heinrich Conrad Huch

Beitrag  checker am Mi Nov 25, 2015 12:19 pm

Heinrich Conrad Huch (* 23. Dezember 1850 in Quedlinburg; † 26. Juni 1931 ebenda) war ein deutscher Verlagsbuchhändler und Gründer und Ehrenmitglied des Harzklubs.



Leben

Der Quedlinburger Verlagsbuchhändler Huch machte sich in vielfacher Weise um das kulturelle Leben seiner Heimatstadt verdient, unter anderem durch die Neuordnung der Historischen Bibliothek der Stadt Quedlinburg und Erstellung eines Katalogs, die er als Mitglied des im Frühjahr 1893 gebildeten „Ausschusses für Kunst und Wissenschaft“ gemeinsam mit Professor Selmar Kleemann durchführte. Er betrieb seine Verlagsbuchhandlung im Haus Bockstraße 12 in Quedlinburg.[1] Vor allem aber war er gemeinsam mit Bahndirektor Albert Schneider und Oberforstrat Carl Reuß Gründer des Harzklubs, dessen Hauptvorstand ihn später zum Ehrenmitglied ernannte. Huch war bis 1928 langjähriger Schriftführer des Vereins und Schriftleiter der Zeitschrift „Der Harz“. Er setzte sich maßgeblich für die Herausgabe eines umfassenden Kartenwerks über den Harz ein, die auf der Hauptversammlung in Roßla 1904 beschlossen wurde.


Denkmal für H. C. Huch im Tal der Steinernen Renne

Veröffentlichungen

Verzeichnis der Sommerfrischen, Kur- u. Badeorte im Harz nebst Angaben über Winter-Verkehr (Hrsg., mit Max Hoffmann), 6. Aufl., Quedlinburg 1914

Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32180
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten