Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Heimatschutzarchitektur
Gestern um 12:05 am von checker

» Erwin Anton Gutkind
Sa Okt 21, 2017 11:59 pm von checker

» Die Gottbegnadeten-Liste
Sa Okt 21, 2017 11:52 pm von checker

» Das Neue Bauen
Sa Okt 21, 2017 11:38 pm von checker

» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken

Beitrag  Andy am Do Okt 12, 2017 10:14 pm

Neu ist das nicht, da es schon 2005 vorgestellt wurde.
Gut für manche reine Verschwörungstheorie, genau wie das Starwars Programm der USA und anderen Programmen in anderen Ländern.
Aber bleiben wir mal bei diesen.

Kassel. Sicherheitstechniker haben eine Schallkanone entwickelt, die einen weltrekordverdächtigen Lärm erzeugt. Auf Lastwagen montiert, soll das sogenannte Herbertzhorn in Zukunft Wasserwerfer ersetzen.



Mit denen gehen Polizei und Militär bisher gegen gewalttätige Demonstranten und Aufständische vor.

Bei einem Test nahe Landwehrhagen zeigte die Hügin Group am Donnerstag ihre Entwicklung vor Teilnehmern einer Tagung, die in Kassel stattfand. Dem gebündelten Schall kann sich niemand auf weniger als etwa 100 Meter nähern, ohne dass ihm körperlich unwohl wird. Selbst bei Gehörschutzträgern löst die Lärm-Attacke so starke Schwingungen im Körper aus, dass Schwindel und Übelkeit die Folgen sind. Jeder, der beschallt wird, verlässt fluchtartig dessen Wirkungsbereich. Das Gerät ist nach einem verstorbenen Akustikprofessor benannt, der die technischen Grundlagen schuf. Es ist um den Faktor 100 lauter als die bisher stärkste Schallkanone des US-Pentagons.

Firmenchef Lothar Hügin hat in die Entwicklung eine halbe Million Euro investiert. Er will die Technik zur Piraten-Abwehr auf Frachtschiffen sowie als Alternative zu Wasserwerfern vermarkten. Letztere stehen oft im Zentrum öffentlicher Kritik, etwa nach blutigen Medienbildern bei den Stuttgart-21-Demonstrationen. In Großbritannien sind Wasserwerfer laut Hügin inzwischen verboten.

Natürlich kann auch das Herbertzhorn ernste Gesundheitsgefahren nach sich ziehen. „Aber nur in der Theorie“, sagt Hügin-Forschungschef Hans-Karl von Engel: „Wenn jemand ganz verrückt ist, könnte er ja auch mitten in einen Brandherd laufen.“ Der Selbsterhaltungstrieb werde ihn aber davon abhalten, genauso sei es bei der Schallkanone. Die könne nicht lautstärkemäßig geregelt, sondern nur durch Abstand vom Ziel und durch die Einschaltdauer gesteuert werden. Von Engel: „Alles Nähere wäre dann Sache der Einsatzleitung.“


Kaum auszuhalten: Die Anwesenden mussten sich bei der Präsentation der Schallkanone die Ohren zu halten.

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22328
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten