Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Die Uhr läuft ab für das Jolly Joker

Nach unten

Die Uhr läuft ab für das Jolly Joker Empty Die Uhr läuft ab für das Jolly Joker

Beitrag  checker Di Mai 29, 2012 10:43 am

Am 30. Juni entscheidet sich, ob die größte und älteste Diskothek der Stadt und der Region schließen muss.

Die Uhr läuft ab für das Jolly Joker Joll

Mitte April hatten die Eigner der Diskothek einen Insolvenzantrag gestellt. Seither zahlt die Arbeitsagentur den Mitarbeitern ihre Löhne. Eine Atempause für den bedrängten Betrieb. Doch Insolvenzverwalter Henning Bosse berichtet: „Am 30. Juni stellt die Arbeitsagentur ihre Zahlungen ein, und der Eigentümer, die Kaerger und Partner GmbH, wäre nicht in der Lage, die Mitarbeiter weiter zu beschäftigen. Dann müsste das Jolly Joker schließen.“

Als „sehr kompliziert und schwierig“ bezeichnete Bosse seine Bemühungen, das Jolly Joker zu erhalten. Denn die genaue Höhe der Schulden ist immer noch unklar. Sie bewegen sich im sechsstelligen Bereich. Die Krankenkassen haben Ansprüche angemeldet, aber auch das Finanzamt. Ein zusätzliches Problem sei, so Bosse: „Es gab seit längerem keine ordnungsgemäße Buchführung. Vieles blieb liegen, weil es offenbar Probleme gab, die Vorrang hatten.“ Nun müsse nachgeholt werden, was in der Vergangenheit versäumt wurde.

Und so ist auch noch nicht entschieden, ob überhaupt ausreichend Geld vorhanden ist, ein Insolvenzverfahren zu bezahlen. Fehlt dieses Geld, käme das Aus für das Jolly Joker sofort.

Dennoch arbeitet Bosse daran, dem Jolly Joker eine Zukunft zu eröffnen. Er sagt: „Die Tendenz geht dahin, dass das Jolly Joker einen neuen Rechtsträger bekommt.“ Sprich: Es wird verkauft. Dann würde ein Schluss-Strich unter das Kapitel Jolly Joker samt 28-jähriger Geschichte gezogen und ein kompletter Neuanfang erfolgen. Doch möglicherweise findet sich auch ein Investor, der die begonnene Sanierung des Unternehmens fortsetzt. Bosse sagt: „Ich führe Gespräche mit Interessenten.“

Doch ob die zum Zug kommen, darüber entscheidet der Insolvenzverwalter nicht allein. „Das Gebäude, in dem sich das Jolly Joker befindet, ist gemietet und gehört einer Eigentümergemeinschaft. Jeder Vermieter sucht natürlich einen Mieter, der dauerhaft in der Lage ist, auch seine Miete zu zahlen.“

Quelle
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten