Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Braunschweiger Industrie Geschichte: Eisenvater

Nach unten

Braunschweiger Industrie Geschichte: Eisenvater Empty Braunschweiger Industrie Geschichte: Eisenvater

Beitrag  checker So März 24, 2013 1:05 am

Ei altes Traditionunternehmen ist oder besser war Eisenvater.Damals noch mit eigen LKW,Badausstelung usw. am Neustadtring.Dazu habe ich fogendes gefunden:

Dirk Huse und Rene Philipp haben im April 2002 den Vertriebsbereich Stahl der EISENVATER KG, Braunschweig übernommen.



EISENVATER, 1920 als Privatunternehmen gegründet, war mehr als fünfzig Jahre in Familienbesitz.
Das Unternehmen wurde in den 70'er Jahren an die Brötje - Gruppe (Hersteller von Heizkessel und Heizkörpern) und von dieser 1999 an die GC - Gruppe (Haustechnik Großhandel) verkauft.
Auch wenn die Inhaber im Laufe der Jahre wechselten - die Großhandelstätigkeit und das Vertriebsprogramm Stahl und Sanitär/Heizung blieben fast achtzig Jahre Kennzeichen des erfolgreichen Unternehmens.


Die GC - Gruppe entschied 2002 im Rahmen einer Konzentration auf das Kerngeschäft über die Ausgliederung des Produktbereiches Stahl. So wird die EISENVATER Stahl -Tradition heute unter dem Namen HUSE & PHILIPP fortgesetzt.
Der Sitz des Unternehmens ist weiterhin in Braunschweig. Im Februar 2009 haben wir eine neu errichtete Betriebsstätte im Norden Braunschweigs, am "Waller See 100" ,direkt an der A2 bezogen. Das ermöglicht es uns die Produktpalette noch besser auf die Wünsche unserer Kunden abzustimmen sowie die Bearbeitung von Kundenbestellungen zu optimieren.


Das Unternehmen HUSE & PHILIPP ist zwar jung - Erfahrung und Kompetenz haben aber eine lange Tradition.

Überregional gibt es noch einige Unternehmen die unter den Namen Eisenvater laufen.

http://www.deutsches-unternehmensverzeichnis.com/Eisenvater-KG.html

http://www.dasoertliche.de/Themen/Eisenvater/Munster.html

http://www.gelbeseiten.de/eisenvater-stitz/lueneburg

http://adresse.dastelefonbuch.de/Lueneburg/Eisenvater_Und_Stitz_Kg_Fachgrosshandel_Fuer_Haustechnik/3-6303-HBZSZ5Q2YU3FCAC55H2ZNTCSU5BKNY527GAHEAQ.html

Gut es gibt noch eine Metalband namens Eisenvater aber die hat so glaube ich wenig mit dem Unternehmen Eisenvater zu tun.

Brötje Heizkessel gibt es natürlich auch noch, aber eben nicht mehr hier.

https://www.broetje.de/

Gerade im zuge des Fernwärmezwang wurden Heizkessel weniger.
Sicherlich gibt es noch die eine oder andere Heizkesselanlage, meist aber mit Gas statt Öl.
Zentralheizungen werden zwar auch noch Teilweise verwendete aber verschwinden auch immer mehr durch ausbau der Fernwärme in und um Braunschweig.
Was immer noch sehr viel verwenung findet sind Kleinspeicher und Durchlauferhitzer und kleine Häuser und Gartenhäuser oder Lauben,soweit sie nicht durch Heißrenovierungen fluktrahiert oder pogromiert werden.
Was wir auf jeden Fall erkennen ist die Aussiedlung des Gewerbes in Industriegebiete, was segen und Fluch zu gleich sind.
Zum einen fürr das Unternehmen Interressant Steuerlich und Wirtschaftlich ( Miete & Unterhalt ) anderseits aber schwierig weil auch Arbeitsplätze verlegt werden und man ohne Auto keine Möglichkeit haben seinen Arbeitsplatz zu erreichen.
Die jüngeren können mit dem Begriff Eisenvater teilweise gar nichts mehr anfangen , trotz allem ist und bleibt Eisenvater ein Braunschweiger Unternehmen und ein Teil der Stadtgeschichte im wandel der Zeit.






checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 49207
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten