Braunschweig-aktuell
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Aufräumen: Heiler und Manifestierer

Nach unten

Aufräumen: Heiler und Manifestierer  Empty Aufräumen: Heiler und Manifestierer

Beitrag  Gast Mi Nov 06, 2013 3:14 pm

Heiler und Heilungen:

Viele kennen Bärbel Mohr, sie hat das Buch "Wünsche ans Universum" geschrieben und starb am 2. November 2010  infolge einer schweren Krebserkrankung. Sie beschäftigte sich jahrelang mit Persönlichkeitsentwicklung, alternativen Heilweisen und Spiritualität. Doch weder die Heilweisen noch die Wünsche ans Universum haben ihr geholfen nicht mit 46 Jahren jung zu sterben, sie haben ihr auch nicht geholfen keinen Krebs zu bekommen.

Gewünscht hat sie sich Gesundheit und ein langes Leben, bekommen hat sie Krankheit und ein kurzes Leben.

Es gibt noch etliche Beispiele von Reiki Meisterinnen, Meistern und Gesundheitsaposteln, die eines schrecklichen qualvollen Todes infolge einer schweren Krankheit gestorben sind. Und es werden nicht die Letzten sein, die Heilung und Gesundheit predigen, aber sich selbst nicht heilen können.

Nun Andere können sie auch nicht wirklich heilen, denn sie decken die Schmerzen und Symptome nur mit Energien ab, aber sie beseitigen diese nicht. Die verwendeten Energien verschwinden mit der Zeit, weil sie von den Heilern nicht bezahlt wurden. In dieser Welt hat Alles seinen Preis und für Alles muß man bezahlen, doch die Reiligiösen, Eso-Spirituellen und Heiler denken, daß sie über allen Regeln und Gesetzen stehen und sich überall wie im Selbstbedienungsladen ohne zu bezahlen, bedienen dürften. Und da nichts umsonst ist, verliert sich die Heilenergie und sie wird dem Kranken nach und nach wieder entzogen.

Der Heiler, der diese Heilenergie in den Körper des Kranken fließen ließ, hat jedoch auch eine Verbindung hergestellt zwischen sich und den negativen Energien der Krankheit und diese in sich aufgenommen. Diese sind in ihm gespeichert und er gibt sie mit der nächsten Heilung an Andere weiter. Wer ein Heiler ist sammelt sehr viele negative krankmachende Energien in seinem und ihrem Körper an und somit ist es nicht verwunderlich, daß diese Heiler schwer erkranken und qualvoll sterben, denn sie haben sich nie, um ihr eigenes Heilsein gekümmert.


Manifestieren / Wunscherfüllung:


Wünsche ans Universum oder manifestieren in Meditationen sind allen Spirituellen, aber auch normalen Menschen sehr wohl bekannt. Manchmal funktioniert es, aber meistens ist es so, daß man sich einen Schmusekater wünscht und ein dreckiges Schwein bekommt.  Und das liegt daran, daß der Wünscher seinen Wunsch nicht richtig formuliert und nicht aufschreibt.

Und die, die ihn aufschreiben, bekommen meist aber auch nichts Halbes und nicht Ganzes, da sie immer ein Problem mit der Rechtschreibung und den Formulierungen haben. Es reichen schon Flüchtigkeitsfehler oder vergessene Buchstaben, um etwas ganz Anderes zu bekommen. als man sich gewünscht hat.

Klug - lug
wieder stehen - wider stehen

Wer heiraten will und nur an Hochzeit denkt und dies schreibt, wird niemals heiraten, sondern nur auf Hochzeiten eingeladen werden.

Im Grunde ist Wünschen und Manifestieren, wie Weihnachten in der Kindheit, wo man sich eine Märklin Eisenbahn gewünscht hat und statt dessen hat man Socken und einen Konfirmationsanzug bekommen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aufräumen: Heiler und Manifestierer  Empty re

Beitrag  Andy Mi Nov 06, 2013 10:08 pm

Hey,
alles soweit richtig.
Hört sich immer nach spinnerei an, wenn man von Heilern redet, oder solche die sich für so etwas halten.
Mag zwar durchaus möglich sein,dass durch glauben an Heilern ein Plazeboeffekt entsteht, aber jeder ist sein eigener Heiler.
Beispiele haben wir genug, ein Bekannter hat den Krebsbesiegt,aber nicht weil er auf Wundermittel gehofft hat,geschweige deswegen dass ein Woodoozauberer das bewirkt hat.Schulmedizin mit mit alten kenntnissen können helfen.
Unser Luzi hat den 5. Schlaganfall und trotzdem kann er wieder sprechen,reden,gehen und nur wer genau hinsieht kann es sehen.Ein anderer Bekannter hat inzwischen den 12 Schlaganfall erlitten und auch er kann fast wieder alles machen.
Das hat aber nichts mit wunder,zauberei oder irgendwelcher Scharlatanen zutun, die sich Heiler nennen.
In einigen Unikrankenhäuser hat man das erkannt und behandelt die Kranken demnach, die Genesungserfolhe liegen bei über 80%.
Die einen nehmen bei Scharlach zbs. Medikamente und andere trinken Urin.
Hört sich fies an aber hilft ungemein.
Bei der Bundeswehr zbs. wenn man in den Knobelbechern sich Blasen gelaufen hat, konnte man sich Lederweichmacher kaufen oder einfach in die Stiefel pinkeln.
Funktioniert heute noch genauso wie damals.
Gut wunder gibt es in den sinne nicht, manchmal uss man nach der Ursache oder dem Auslöser suchen statt nur die Symptome zubekämpfen.
Manchmal liegt die Ursache an ganz anderen Symptomen wie man denkt, die Psyche selber spielt dabei eine große Rolle.
Wer glaubt das eine Wunderpille alles richtet, kann ganz schnell eines besseren belehrt werden, was manchmal dazu führt,dass das Ende unabdingbar ist.
Bei einigen wirkt es zbs. wenn man Warzen bespricht,Plazeboeffekt und bei manchen kommen die Dinger immer wieder und müssen rausgeschnitten werden,vereist oder sonstiges.
Manchmal muss man auch einfach lernen und lernen wollen,dass man eine Krankheit hat.Ein Mensch der einen Arm oder ein Bein oder beides verloren hat aus welchen Gründen auch immer, muss damit eben leben.Da holft es nicht an Wunderpillen zuglauben oder Heiler die einen das Bein oder den Arm wiedergeben können.
Wir sind heute weiter denjeh mit der Medizin und trotzdem entfernen wir uns immer weiter davon Menschen gesund zu machen,
Wir haben heute die vor 100 Jahren nicht mal bekannt waren oder die man als Altererkrankung kannte, die aber immer häufiger jüngere Leute haben.
Streß,hektik, die vielzahl an Informationen die täglich auf uns hinein prasseln fördern den frühen tod.
Immer schneller,weiter,höher, nur wir selber sind an Grenzen gebunden.
Zwar entwickeln sich die Menschen teilweise mit der Zeit,aber die Zeit ist uns um einiges voraus.
Wärend die Menschen mit Ausnahmen vor hundert Jahren noch recht klein waren, sind heute Körpermasse von 180,190 cm schon normal.
Vor hundert Jahren nannte man diese leute Riesen .
Aber auch die geistige entwicklung nahm zu mindest bei einigen zu, nicht bei allen,muss man sagen.
Einige sind anscheinend etwas zurück geblieben,oder wurden bewußt dahin gezüchtet.
Wer hätte vor hundert Jahren geglaubt,dass es Flugobjekte geben wird, wo niemand drin sitzt,die wiederum Aufnahmen machen können,oder mit Waffenbestückt gegen Menschen eingesetzt werden.
Jeder der das behauptet hätte,wäre zur damaligen zeit in die Psychiatrie eingewiesen worden.
Vorschritt funktioniert nur,wenn ma das alte wissen nicht vergisst.
Wunderpillen und Wunderheiler sind wunschgedanken, die so alt sind wie die Menschheit. In der Kirche nennt man das den Erlöser, aber wer ist der erlöser,vielleicht der tod selber,der einem vom Leid und Elend erlöst.
Das kann ganz schnell passieren,wenn man in Gottvertrauen alles glaubt und immer genau das macht was ihn die schwarzen oder weißen Götter sagen.
Wie heißt es so schön,wer Wind saät, wird Sturm ernten, wer brav seine pillen genommen hatte in der Schwangerschaft nach empfehlung der weißen Götter, dürfte sich später über Missgebildete Kinder freuen, deren Hände,Finger,Beine und Arme verkrüppelt waren.Nicht alles ist gut was der Arzt empfiehlt, dass muss jeder für sich entscheiden.
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 35970
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten